2 3 4 1

REISEDATEN

- 30.06. bis 06.07.2019
- 05. bis 11.07.2020

BUCHUNGSSTATUS

- 30. Juni 2019 - ausgebucht
- 05. Juli 2020 - freie Plätze

TEILNEHMERANZAHL

Maximal 5 Teilnehmer
Minimal 5 Teilnehmer

FORTBEWEGUNG
 

FOTOGRAFISCHER INHALT
   

REISELEITUNG

Stefan Somogyi

KÖRPERLICHE ANFORDERUNG
Sie sind körperlich gesund. Die meisten Fotospots liegen unmittelbar beim Parkplatz und sind somit schnell erreichbar. Zu einigen Spots werden wir kurze Wanderungen unternehmen. Da es in der Provence im Juli sehr warm werden kann, werden wir unter dem Tag immer wieder Schattenplätze suchen, um der Sonne etwas zu entfliehen.

FOTOGRAFISCHE ANFORDERUNG
Sie beherrschen Ihre Kamera und wissen die grundlegendsten Einstellungen in der Fotografie (Blende, Verschlusszeit, ISO, Autofokus) anzuwenden. Für blutige Anfänger empfehlen wir, vorab den Basiskurs zu besuchen. Der Umgang mit einem Stativ und Filtern ist von Vorteil.

ARRANGEMENTKOSTEN DOPPELZIMMER

CHF 3'250.- * (Einzelzimmerzuschlag CHF 200.-)

*IM PREIS ENTHALTEN
- Transfer ab Wil SG im bequemen Luxusbus (Mercedes V-Class)
- Infoanlass vor der Reise inkl. Abendessen
- Eintrittsgebühren
- Frühstück, Mittag- und Abendessen (VOLLPENSION)
- Übernachtung in einem typischen provenzalischen Chambres
  d'hôtes Château (Einzel / Doppelzimmerpreis identisch) 


NICHT IM PREIS ENTHALTEN
- Getränke
- Reiseversicherung / Annulierungskostenversicherung
- Aufpreis bei möglichem freien Einzelzimmer im 3* Hotel

Mit maximal 5 Teilnehmern wird diese Reise in einer exklusiv kleinen Gruppe durchgeführt.

Detaillierte Infos finden Sie in der unten stehenden Beschreibung

Anmelden Galerie

Fotoreise Provence

DIE PROVENCE – Duftender Lavendel, Zikaden Geräusche, unberührte Weiten & Schluchten, schmucke Dörfer mit viel schöner Vergangenheit, provenzalische Märkte und Sonne pur. Der Süden Frankreichs steht für Ruhe und Natur und natürlich für die Farbe Violett, dem Lavendel. Der Regen in der Provence ist sehr selten und das wiederspiegelt sich auch in der Natur. Jedoch gibt es viele Wälder und Felder, welche sich sehr schön als Foto Sujet eignen. Insbesondere die Linien und Formen der Lavendelfelder machen das Fotografieren in der Provence so populär. Die typischen Le Bories (Steinhäuser) in den Lavendelfelder geben den Bildern das gewisse etwas, wenn am Morgen die ersten Sonnenstrahlen die Steine berühren.    


Eine Woche lang die südliche Ruhe finden und dabei die schönsten Lavendelfelder fotografieren
Die Fotospots, welche wir bei dieser Reise besuchen, fand Stefan Somogyi über viel Jahre hinweg. Die Spots gelten aktuell noch als Geheimtipp, welche nur wenige Leute kennen. Insbesondere die Le Bories in den Lavendelfeldern sind sehr selten und wurden in langer Suchaktion gefunden und werden Ihnen exklusiv auf dieser Reise gezeigt. Das Ziel dieser Reise ist die Exklusivität und nicht das Stehen in dritter Reihe neben dutzenden von anderen Fotografen. Somit werden wir bei dieser Reiseausschreibung auch darauf verzichten, genaue Ortsangaben zu nennen. Vertrauen Sie auf uns; wir führen Sie dorthin, wo es am Schönsten ist, denn dafür buchen Sie bei uns. 

Stefan Somogyi - Der Reiseleiter
Der Fotograf aus der Ostschweiz unterrichtet seit jeher Fotografie im Kurszentrum Photocube.ch GmbH. Sein Wissen sammelte er bei den bekanntesten Fotografen Europas. Seine Art, an die Sujets heranzugehen ist sehr ruhig und überlegt. Bildaufbau bis in die Perfektion zu treiben ist seine Leidenschaft. Stefan gilt als Profi für Schwarz / Weiss, Bildsprache, Buchgestaltung und Linien- sowie Sujeterkennung. Bei ihm wird das Augenmerk nicht nur auf die Landschaftsfotografie als Ganzes gerichtet, sondern auch auf Details wie sie in den Dörfern der Provence reichlich vorkommen. 

REISEPROGRAMM

Tag 1 – Anreise in die Provence
Wir starten die Reise bereits am Sonntagabend und Sie werden in einem Luxus Van über die Route Napoleon über Nacht in die Provence chauffiert. Bereits vor dem erreichen unseres Ziels werden wir bei Sonnenaufgang eine Gorges (Schlucht) fotografieren. Danach geht es weiter Richtung Château. Das erste Baguette wartet bereits zum Frühstück auf uns. Sie werden es lieben. Am Nachmittag erkunden wir die Umgebung und nach dem Nachtessen werden wir den ersten Sonnenuntergang fotografieren.


Tag 2 bis 5 – Lavendelfelder und schmucke Dörfer
In den kommenden 4 Tagen werden wir den Fokus auf die Lavendelfelder bei Sonnenauf- und Untergang setzen. Stefan Somogyi wird Ihnen die schönsten und unberührtesten Felder des Département Drôme zeigen. Aber nicht nur der Lavendel steht auf dem Plan. Wir werden durch den Tag die schmucken alten Dörfer besuchen und die Details einfangen. Zusätzliche Highlights werden sein, den Besuch einer Lavendel Destillerie und einem typischen provenzalischen Markt sowie einem Ockersteinbruch.


Tag 6 – Heimreise
Am letzten Tag werden wir noch einmal bei Sonnenaufgang fotografieren und nach dem Frühstück die Reise zurück in die Schweiz antreten. Ankunft wird gegen Abend sein.


Wetter und Temperatur im Juli
Der Juli ist sehr trocken und heiss in der Provence und Temperaturen können gut gegen 40 Grad hoch gehen. Da wir uns in hohen Lagen von 800 bis zu 1300 m bewegen, kann es am Abend und in der Nacht um die 20 Grad kühl werden. Daher sollten auch lange Hosen und Jacke mitgebracht werden. Ansonsten sind vorwiegend kurze Hosen und T-Shirt das bequemste. Zudem kann es unter Tags und am Abend zu Gewitter kommen. Daher ist auch ein Regenschutz notwendig.


Schauen Sie dem Profi über die Schultern
Der Reiseleiter und Fotograf Stefan Somogyi wird Ihnen während der einwöchigen Fotoreise mit Tipps und Tricks zur Seite stehen und selbstverständlich, wenn alle Teilnehmer ohne Fragen sind, auch selbst fotografieren. Schauen Sie dem Profi über die Schultern und lassen Sie sich inspirieren. Keine Ihrer Fragen wird unbeantwortet bleiben.


Worte zum Tagesablauf
Ein guter Fotograf steht morgens früh auf und geht abends spät ist Bett, denn nur so kann man die schönste Lichtzeit des Tages, die goldene und blaue Stunde festhalten. Das Château ist sehr nahe an den gewählten Sonnenauf- und Untergangspunkten gelegen und so kann nach dem Sonnenaufgang gemeinsam im Hotel gefrühstückt und ein wenig nachgeschlafen werden. Wenn wir unter Tags nahe dem Château sind, werden wir das Mittagessen im Garten zu uns nehmen, ansonsten werden wir uns mit feinen Sachen aus dem Supermarkt eindecken und unterwegs picknicken. Da die Mittagszeit die heisseste Phase des Tages ist, geniessen wir die Zeit rund um das Château und entscheiden spontan, was wir am Nachmittag noch fotografieren werden. Das Abendessen werden wir früh zu uns nehmen, damit wir zur richtigen Zeit an den Abendspots sein können.

Beim Reisepreis ist der Transfer in die Provence im bequemen Mercedes V-Class Bus ab WIL SG inbegriffen.